Nutzung des Compliance Filters

Geschätzte Lesedauer: 1 min

Mit dem Compliance Filter können Sie die Variablen der Filter selbst anpassen. Z.B. kann man E-Mails komplett zurückweisen, wenn man Ihr den Status Spam oder Virus gibt oder das verändern des Empfängers.

Basiswissen Compliance Filter

Eingehende werden genauso wie ausgehende E-Mails vom Compliance-Filter. Dazu kann man drei verschiedene Filtertypen einrichten:

  • Einen allgemeinen Filtertyp, bei dem Absender, Empfänger, IP, Hostname und Betreff nach Suchbegriffen geprüft werden,
  • Einen Filter für Inhalte des E-Mail-Headers
  • Einen Filter für Inhalte im E-Mail-Body

Der Header und der Body der E-Mail ist eine Suche mit nur einem Suchbegriff möglich. Anders ist dies beim allgemeinen Filtertyp. Hier kann die Suche aus mehreren Attributen gleichzeitig bestehen. So kann können hier für den einzelnen Filter mehrere Aktionen aufgelistet werden, welche automatisch ausgeführt werden. Beachten Sie, dass die Optionen, die man auswählen kann, je nach Richtung sich ändern.

Achtung: Durch die Nutzung einer fehlerhaften Regel kann es bei dem E-Mailverkehr zu Aussetzern und anderem Negativen verhalten kommen. Auch könne die Filterregeln deaktiviert werden. Nennenswert ist zudem, dass man keine Adresse mit dem Compliance Filter umschreiben kann

Wer kann den Compliance Filter konfigurieren?

Sowohl ein Partner-Account, wie der Administrator (Domain Admin) haben Zugriff auf dne Compliance Filter von Secure Mail Gateway im Control Panel. Die Endbenutzer letztendlich nicht.

Wo finde ich den Compliance Filter im Control Panel?

Unter „Management“ ist ein Reiter Namens „Compliance-Filter“ auffindbar, der den Bereich „E-Mail“ hat. Hier können Sie den Domänen konfigurieren:

War dieser Artikel hilfreich?
Dislike 0
Views: 6