Wie deinstalliere ich den Secure Mail Gateway Webfilter Connector?

  • FAQ
  • Webfilter
  • Wie deinstalliere ich den Secure Mail Gateway Webfilter Connector?
Geschätzte Lesedauer: 1 min

In der Systemsteuerung, ist es unter dem Punkt „Software“ möglich „cloud-security Connector“ zu deinstallieren, was den Secure Mail Gateway Connector entspricht.

Manuelles (De-)Installieren:

Sollte der Versuch der Installation als Admin scheitern (keine Verbindung ins Internet oder kein surfen über Proxy), wäre der nächste Schritt den Webfilter Connector einer manuellen Deinstallation zu unterführen.

Achtung:
Der Name der Datei ist zu jedem Betriebssystem unterschiedlich: „Webfilter ConnectorSetup-x86.msi“ oder „Webfilter ConnectorSetup-x64.msi“!

Um mit der manuellen Deinstallation zu beginnen, muss ein DOS-Fenster/die Eingabeaufforderung geöffnet werden. Win 7 und 8 ist dies zwingend mit Administratorberechtigungen zu tun. [Hierzu gehen Sie auf das Startfeld und Ausführen. Schreiben Sie nun einfach „cmd“ hinein und aktivieren den vorgeschlagenen Befehl oben in der Ergebnisliste entweder mit einem Rechtsklick oder STRG+Shift+Linksklick und starten dann die Schnittstelle mit „Ausführen als Administrator“. Links oben in der Fensterleiste muss, damit „Administrator: cmd“ stehen.]

Zeigen Sie nun den Webfilter Connector in der Eingabeaufforderung an, indem Sie das Verzeichnis öffnen in welchem der Webfilter Connector entpackt wurde (z.B. „cd \download\Webfilter Connector“). Nun kann der Befehl zu Deinstallation gegeben werden (Achtung: Dateinamen ggf. anpassen):

msiexec /x Webfilter ConnectorSetup-x64.msi

Bei Win 7 kann diese bis zu 2-3 Minuten anhalten. Bei einer fehlerhaften Installation kann jetzt eine Meldung, dass Produkt gar nicht auf dem Rechner installiert war, erscheinen, wobei jedoch ggf. Überreste der Installation entfernt wurde. Der Weg zu einer sauberen Installation steht nun offen.

Die erneute Installation kann im selben cmd-Fenster nun manuelle erfolgen (Achtung: Dateinamen ggf. anpassen):

msiexec /i Webfilter ConnectorSetup-x64.msi /l*v log.txt

Der 2- Parameter setzt sich aus einem kleinen L mit einem Sternchen und einem kleinen V zusammen (ohne Leerzeichen und erzeugt eine Log-Datei, welche Portformance bei einem erneuten Fehler der Installation zum Debugging nutzen kann.

Wenn die Installation abgeschlossen wurde, sollte zunächst ein Funktionstest durchgeführt werden. Erst NACH einem positiven Test, ist ein Neustart empfehlenswert um zu überprüfen ob die Funktionalität noch gewährt wird.

War dieser Artikel hilfreich?
Dislike 0
Views: 8